Hygienebestimmungen

Wir freuen uns, alle Jahrgänge in voller Klassenstärke im Präsenzunterricht zu begrüßen. 

Hier finden Sie die 24. überarbeiteten Fassung des Muster-Hygieneplans für alle Schulen der Freien und Hansestadt Hamburg. 

Nach wie vor gilt die Maskenpflicht in den Gebäuden. Dies gilt derzeit auch wieder für den Sportunterricht, sofern er in der Halle und nicht draußen stattfindet.
Das Abnehmen der Mund-Nase-Bedeckung auch in den Gebäuden ist zulässig, solange es zur Kommunikation mit Schüler_innen mit einer Hörbehinderung erforderlich ist. Weitere Hinweise zur Befreiung von der Maskenpflicht ergeben sich aus dem o. g. Muster-Hygieneplan der BSB (S. 9 f.). 

Alle Schüler_innen führen dreimal pro Woche (montags, mittwochs  und freitags in den Jahrgängen 5-11) einen Schnelltest durch. Die Praxis zeigt: Unsere Schüler_innen kommen sehr gut und verantwortungsbewusst mit den Selbsttests zurecht.

In jedem Unterricht wird spätestens alle 20 Minuten für mind. fünf Minuten gelüftet. Auch die Luftfiltergeräte unterstützen uns natürlich bei der Luftqualität.

Für Veranstaltungen, die nicht im Schulgesetz festgelegt sind, gilt für die außerschulischen Erwachsenen derzeit eine 2G-Plus-Regelung. Wenn also z.B. Eltern beispielsweise eine kulturelle Veranstaltung besuchen wollen, geht dies nur, wenn  sie vollständigen Impfschutz haben oder genesen sind und ein negatives Testergebnis vorweisen. Wer geboostert ist, braucht keinen negativen Test. Diese Einschränkungen gelten nicht für Kontakte, die im Schulgesetzt vorgesehen sind, etwa Lernentwicklungsgespräche oder Klassenkonferenzen.

Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete finden Sie auf der Seite des RKI.

Eine Zusammenfassung behördlicher Bestimmungen zu Verhaltensweisen bei Corona-Infektionen im eigenen Umfeld finden Sie hier.