Hygienebestimmungen

Wir freuen uns, dass alle Schüler_innen in ihren Klassengemeinschaften und Kursen unterrichtet werden können. Einige Einschränkungen gilt es jedoch in diesem Schuljahr zu beachten, dazu zählen etwa die Maskenpflicht oder die Bestimmung, dass der Unterricht lediglich in Lerngruppen des eigenen Jahrgangs stattfindet. Nähere Informationen hierzu finden Sie in unserem Hygienekonzept.

Gemäß den Hygienebestimmungen halten sich unsere Schüler_innen während der Pausen in Jahrgangs-Arealen auf, aus denen sie nach der Pause abgeholt und in die sie nach dem Unterricht zurückbegleitet werden. Die jahrgangsweise Zuordnung der Pausenareale ist diesem Geländeplan zu entnehmen.

Speziell nach den Ferien gelten besondere Voraussetzungen für den Schulbesuch. Die Schulen in Hamburg müssen dafür sorgen, dass sich das Coronavirus vor Ort nicht verbreitet. Anfang Oktober wird voraussichtlich in allen Bundesländern eine neue Regelung zur Quarantäne für Reiserückkehrer aus einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet eingeführt werden. Nach dieser neuen Regelung kann die aktuell 14-tägige Quarantäne durch einen Test frühestens ab dem 5. Tag nach Rückkehr vorzeitig beendet werden. Die Quarantäne ist erst dann beendet, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt. 
Deshalb ist es Schülerinnen und Schülern, die nach dem 12. Oktober 2020 aus einem Risikogebiet nach Deutschland zurückgekehrt sind, untersagt, zum Schulbeginn das Schulgelände zu betreten. Dies gilt bis zu dem Tag, an dem eine 5-Tage-Quarantäne abgelaufen und ein anschließend durchgeführter Corona-Test negativ ausgefallen ist und der Schule vorgelegt werden kann.
Aufgrund der geltenden Regelungen müssen alle Schüler_innen die hier hinterlegte Erklärung nach den Ferien abgeben, um zum Unterricht zugelassen zu werden. 

Alle aktuellen Bestimmungen der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) finden Sie unter www.hamburg.de/bsb.

Wir wünschen allen ein gutes und erfolgreiches Schuljahr!