Sozialpraktikum im Jahrgang 9

In den Wochen nach den Herbst- bis zu den Weihnachtsferien führen alle Schüler_innen unserer Jahrgangsstufe 9 ein Sozialpraktikum durch. An jeweils einem Nachmittag pro Woche leisten die Jugendlichen unentgeltlich zwei Stunden eine sozial ausgerichtete Arbeit und nehmen sich in ihrem Arbeitsfeld Zeit für andere.

Die Arbeitsplätze, um die sich die Schüler_innen selbst bewerben, sind ganz unterschiedlich, z.B. in Kindereinrichtungen, Spielhäusern, Schülerläden, Spielplatzinitiativen, Jugendhäusern, Kirchengemeinden, Bürgerhäusern oder Seniorenresidenzen.

Die Schüler_innen selbst betonen immer wieder den Wert des Praktikums und heben etwa die Vielfältigkeit der Kontakte hervor, die sie im Rahmen ihres Praktikums knüpfen. „Ich finde es wichtig“, erläutert ein Absolvent rückblickend, „dass man, bevor man später vielleicht einen ganz anderen Beruf ergreift, die Erfahrung macht, anderen zu helfen“.